Ozon-Therapie

 

 

 

Ozon (O3) ist die energiereichere, aktivierte Form von Sauerstoff (O2) und gehört in der Medizin zu den am stärksten durchblutungsfördernden Mitteln.

 

Es wirkt außerdem antiviral, antibakteriell und pilzabtötend.

Ich setze Ozon bei folgenden Erkrankungen ein:

  • Durchblutungsstörungen jeglicher Art
  • Ulcus cruris ("offenes Bein")
  • zur Krebsnachbehandlung
  • als Begleittherapie  bei Chemo- oder Strahlentherapie
  • bei chronischen Darmerkrankungen
  • zur Stärkung des Immunsystems bei grippalen Infekten und zur Grippe-Vorbeugung

 

Ozon kann als Injektion, Infusion oder äußerlich (Beutelbegasung) angewendet werden.

Abrechnung

Die Kosten der Ozontherapie werden von den privaten Krankenkassen leider nicht immer erstattet, desalb bitte vor Behandlungsbeginn abklären.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Claudia Langohr