Chelat-Therapie

Ich habe bei der Deutschen Akademie für Chelat-Therapie (DACT) die Ausbildung zur geprüften Chelat-Therapeutin abgeschlossen und führe in der Praxis ambulante Chelat-Therapien durch.

 

Die Chelat-Therapie, bzw. klinische Metallausleitung wird als Behandlungsmethode immer wichtiger, da sich Schwermetalle immer stärker in unserer Umwelt anreichern und über die Nahrungskette in unseren Körper wandern.

 

Schwermetalle sind nicht für alle Krankheiten verantwortlich. Allerdings geht auch die WHO (Weltgesundheitsorganisation) davon aus, dass Schwermetalle ein Hauptfaktor bei der Entstehung verschiedener Krankheiten sind.

Woher kommt eine Schwermetallbelastung?

Die Frage lautet nicht "ob", sondern "wieviel" Schwermetalle wir täglich aufnehmen.

Sie können den Menschen bereits vor seiner Geburt schädigen und auch noch nach seinem Tode nachweisbar sein.

 

Die akute Schwermetallvergiftung (eine Aufnahme großer Mengen in kurzer Zeit) ist in den westlichen Industrienationen in den letzten Jahrzehnten deutlich geringer geworden als zu Beginn des Industriezeitalters.

 

Häufiger finden wir heute eine chronische Belastung mit einer niedrig dosierten, dafür aber vielfältigen Belastung. Vielen Menschen ist überhaupt nicht bewußt, wo Belastungen durch Schwermetalle drohen.

 

Die Hauptquelle sind nach wir vor Amalgamfüllungen.

 

Weitere mögliche Quellen für Schwermetalle:

  • Fischkonsum belasteter Fische (Quecksilber)
  • mit Gülle oder Phosphatdünger gedüngtes Gemüse
  • Lebensmittelzusatzstoffe (z. B. als silberne Oberfläche von Süßigkeiten, Trennmittel in Süßigkeiten, glasiertes Obst und Gemüse, Stabilisator bei grün gefärbten Lebensmitteln)
  • Medikamente (Magensäureblocker enthalten häufig Aluminium; Titandioxid als Überzug von Tabletten) und einige Impfstoffe
  • Zahncremes, Deodorantien
  • Kochgeschirr
  • Fertiggerichte, die in Alu-Verpackung lagern bzw. Lebensmittel, die mit Alu-Folie abgedeckt sind; Getränkedosen
  • Kaffeekapseln für Kaffee-Automaten
  • Zigarettenkonsum
  • Feinstaub, Auto-Abgase

 

Die Chelat-Therapie eröffnet neue Wege in der Behandlung degenerativer Erkrankungen, welche durch Metalle, bzw. "Freie Radikale" im Körper gefördert werden. Metalle können die Bildung von Freien Radikalen begünstigen.

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Claudia Langohr