Baunscheidt-Therapie

Beim Baunscheidtieren werden kleine Nadeln in den zu behandelnden Körperbereich gestochen, um einen Reiz zu setzen, die Durchblutung und den Stoffwechsel anzuregen.
Die Reizung kann sich über das Nervensystem auf verschiedene Körperbereiche auswirken. Unterstützend wirkt sich das Auftragen eines Öles auf das behandelte Areal aus.
Ich setzte die Therapie  vor allem bei Durchblutungsstörungen, Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Kopfschmerzen und Migräne aber auch innere Erkrankungen ein.

Abrechnung

Die Abrechnung erfolgt nach GebüH und wird von den privaten Kranken-       versicherungen meist anerkannt. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Claudia Langohr